Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Ergebnisse & Tabellen

Volksparkstadion
Volksparkstadion
Das erste Stadion im Bahrenfelder Volkspark war das städtische "Altonaer Stadion", dessen Hochbauten von Gustav Oelsner stammten. Eingeweiht wurde es am 11. September 1925 vor gut 50.000 Zuschauern; ab 1927 fanden hier auch Länderspiele sowie 1928 das Endspiel um die deutsche Meisterschaft (HSV – Hertha BSC Berlin 5:2) statt. 1953 wurde es auf Trümmerschutt wiedererrichtet. Das neue Volksparkstadion war Austragungsort zahlreicher weiterer Länderspiele, u. a. auch bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1974: hier erzielte Jürgen Sparwasser sein unvergessliches Tor zum 1:0 der Deutschen Demokratischen Republik gegen die Bundesrepublik Deutschland. 1998 begann der groß angelegte Umbau, das Spielfeld wurde dabei um 90 Grad gedreht und es entstand eines der schönsten Stadien Deutschlands. Zunächst erwarb AOL die Namensrechte, 2007 wechselte dieses Recht zur HSH Nordbank und zum 1. Juli 2010 gab es den nächsten Namensgeber, das ehemalige Volksparkstadion heißt nun Imtech Arena. 1953 wurde es auf Trümmerschutt wiedererrichtet. Das neue Volksparkstadion war Austragungsort zahlreicher weiterer Länderspiele, u. a. auch bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1974: hier erzielte Jürgen Sparwasser sein unvergessliches Tor zum 1:0 der Deutschen Demokratischen Republik gegen die Bundesrepublik Deutschland. 1998 begann der groß angelegte Umbau, das Spielfeld wurde dabei um 90 Grad gedreht und es entstand eines der schönsten Stadien Deutschlands. Zunächst erwarb AOL die Namensrechte, 2007 wechselte dieses Recht zur HSH Nordbank und zum 1. Juli 2010 gab es den nächsten Namensgeber, das ehemalige Volksparkstadion heißt nun Imtech Arena.

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!