bedeckt München 14°

1. Bundesliga Live-Ticker Borussia Dortmund - FC Schalke 04 live (12. Spieltag)

Kagawa (30.)
Ginter (43.)
Aubameyang (47.)
Aubameyang (48.)
Schmelzer (82.)
Weigl (89.)
3:2
beendet
Signal Iduna Park, 79.956 Zuschauer
Schiedsrichter: Felix Brych aus GER
Huntelaar (33.)
Huntelaar (71.)
Goretzka (38.)
Caicara (46.)
Di Santo (60.)
Platte (90.)
Nur Highlights zeigen
Auto-Update
 
Ihnen vielen Dank fürs Reinklicken in unsere Berichterstattung vom Spiel BVB gegen S04. Noch einen schönen Abend und bis bald.
 
Für die Dortmunder steht nach der Länderspielpause das Auswärtsspiel beim Hamburger SV an. Die Gelsenkirchener empfangen dann im nächsten schweren Topspiel den FC Bayern München.
 
Nach dem "Sechs-Punkte-Spiel" liegt Dortmund nun neun Zähler vor den Schalkern. Das zählt für die BVB-Fans natürlich noch viel mehr als die drei Punkte, die es für den Sieg heute tatsächlich gibt. Dortmund ist Tabellenzweiter mit fünf Zählern Rückstand auf den FC Bayern München. Schalke rutscht nach der 31. Bundesliga-Niederlage gegen die Borussia auf Rang fünf ab.
 
Die Dortmunder trafen zu den psychologisch günstigen Zeitpunkten kurz vor und kurz nach der Pause. Dann aber konnten sie nach dem 3:1 die Partie nicht endgültig entscheiden, weil mehrere gute Chancen nicht genutzt wurden. Schalke kam knapp 20 Minuten vor dem Ende zum Anschlusstreffer, danach aber nur noch zu einer guten Chance durch Höjbjerg. Insgesamt ist es ein verdienter Sieg des BVB, der spielbestimmend war und die größere offensive Qualität auch entscheidend ausspielte.
90. Min.
Schlusspfiff in Dortmund. Der BVB schlägt den FC Schalke 04 in einem umkämpften Derby verdient mit 3:2 (2:1).
90. Min.
Wechsel in der vierten Minute der Nachspielzeit: Adrian Ramos bei Dortmund für Aubameyang in der Partie.
90. Min.
Sekunden nach dem kurz ausgeführten Freistoß kommt Gündogan im Strafraum zum Abschluss. Aber Fährmann ist da und hält.
90. Min.
Goretzka foult Weigl. Freistoß für Dortmund an der linken Strafraumgrenze.
90. Min.
Vier Minuten Nachspielzeit laufen jetzt.
90. Min.
Felix Platte
Rudelbildung an der Seitenlinie nach einem Foul von Platte an Weigl. Gelb für den Schalker in seinem ersten Spiel in dieser Saison.
89. Min.
Schalke wechselt Felix Platte für Neustädter ein.
89. Min.
Julian Weigl
Gelbe Karte für Dortmunds Julian Weigl nach Foul an Hjöbjerg. Es ist seine erste Verwarnung in dieser Saison.
87. Min.
Dortmunds erster Wechsel: Sven Bender ersetzt Castro. Zwei weitere Wechsel bleiben Tuchel noch, um Zeit von der Uhr zu nehmen.
86. Min.
Fünf Minuten plus Nachspielzeit noch in einem intensiven, jetzt hochspannenden Derby. Was fällt Schalke noch nach vorne ein? Und kann der BVB die Partie mit dem vierten Treffer vor dem Schlusspfiff entscheiden?
83. Min.
Weigl fälscht einen Schuss von Choupo-Moting aus der Distanz zur Ecke ab. Der Standard bringt den Gästen nichts ein.
82. Min.
Marcel Schmelzer
Erste Gelbe Karte in dieser Saison für Marcel Schmelzer, der im Mittelfeld Di Santo von den Beinen holt.
80. Min.
Glanztat von BVB-Keeper Bürki nach einem 17-Meter-Außenrist-Schuss von Höjbjerg. Der Schlussmann der Dortmunder macht sich ganz lang, lenkt den Ball so noch an den rechten Außenpfosten. Die anschließende Ecke bringt den Gästen nichts ein.
77. Min.
Aubameyang kommt im Strafraum rechts aus gut zehn Metern zum Abschluss, doch Schalke kann den Schuss blocken. So fliegt der Ball ungefährlich direkt in die Arme von Fährmann.
75. Min.
Eine spannende Schlussphase beginnt jetzt. Dortmund ist immer noch überlegen, schafft es jetzt aber nicht mehr schnell und direkt in den S04-Strafraum. Schalke muss volles Risiko gehen...
72. Min.
Schalke ist - aus dem Nichts - plötzlich wieder dran und macht das Spiel spannend: Goretzka geht nach einer Balleroberung der Gäste im Mittelfeld über die rechte Seite steil. Die Flanke von Goretzka in die Mitte unterschätzt Sokratis am Elfmeterpunkt komplett. So rutscht die Kugel durch zu Huntelaar, der mit einem Lupfer Bürki keine Chance lässt und zum vierten Mal in dieser Saison einnetzt.
3:2
71. Min.
Klaas-Jan Huntelaar
Tor! Borussia Dortmund - FC SCHALKE 04 3:2 - Torschütze: Klaas-Jan Huntelaar
69. Min.
Bei Schalke der zweite Wechsel: Pierre-Emile Höjbjerg kommt für Kolasinac in die Partie.
69. Min.
Nach der Ecke von Mkhitaryan kommt Sokratis aus zehn Metern wuchtig zum Kopfball. Fährmann fliegt ins bedrohte linke Eck und wehrt auch diese BVB-Chance ab.
68. Min.
Ecke für den BVB nach einer von Choupo-Moting geblockten Ginter-Flanke von der rechten Seite.
67. Min.
Weigl kann weiterspielen, Dortmund im Mittelfeld im Ballbesitz.
65. Min.
Viele kleine Nickeligkeiten im Mittelfeld. Es ist weiter eine sehr umkämpfte Partie. Im Moment wird Weigl nach einem Zusammenstoß mit Huntelaar behandelt.
62. Min.
Knapp 15 Minuten sind seit dem dritten Dortmunder Tor vergangen. So langsam rücken die Schalker jetzt weiter vor in die BVB-Hälfte, um den Druck zu erhöhen. Erfolg hat das aber bisher noch nicht: Roman Bürki, der Schlussmann der Borussia, musste noch gar nicht ernsthaft eingreifen heute.
60. Min.
Franco Di Santo
Schalkes Franco Di Santo begeht ein Offensivfoul gegen Ginter. Dafür sieht er seine dritte Gelbe Karte in dieser Saison. Saisontore in der Liga: null.
59. Min.
Hummels blockt einen Huntelaar-Kopfball zur Ecke ab. Der Pass zuvor kam von Di Santo. Die Ecke bringt dann nichts ein.
57. Min.
Die Gäste in der Zwickmühle: Sie müssen nun alles nach vorne werfen, um zumindest den Anschlusstreffer zu erzielen und so die Partie wieder spannend zu machen. Darauf aber, auf das Aufmachen, wartet der BVB natürlich nur. Mkhitaryan, Aubameyang und Co. freuen sich auf weitere Konterchancen...
56. Min.
Schalkes Trainer Andre Breitenreiter reagiert mit einem Wechsel auf den Zwei-Tore-Rückstand: Eric Maxim Choupo-Moting spielt nun anstelle von Max Meyer.
54. Min.
Dortmund zeigt Schalke jetzt eindeutig, wer Herr im Haus ist: Aubameyang sprintet rechts Kolasinac davon, flankt dann zum in der Mitte völlig frei stehenden Mkhitaryan. Der Dortmunder Offensivspieler schafft es aber nicht, Fährmann zu überwinden. Schalkes Keeper wehrt den Schuss aus kurzer Distanz stark mit den Händen ab.
50. Min.
Die Schalker sind von der Rolle, Dortmund attackiert munter weiter. Gündogan kommt nach Zuspiel aus dem Mittelfeld 20 Meter vor dem Tor zum Abschluss, dieses Mal kann Fährmann aber mit den Fäusten parieren.
48. Min.
Pierre-Emerick Aubameyang
Beim Torjubel entledigt sich Aubameyang freudestrahlend seines Trikots, um ein darunter befindliches gelbes Batman-T-Shirt zu zeigen. Die Gelbe Karte, die Schiri Brych ihm zeigt, nimmt er dafür dankend in Kauf.
48. Min.
Die Borussia setzt nach und erzielt schon früh die Vorentscheidung in dieser Partie. Nach einem Ballverlust der Schalker in der gegnerischen Hälfte kontert der BVB blitzschnell. Über Weigl und Mkhitaryan kommt die Kugel durchs Zentrum auf Castro. Der leitet weiter zu Pierre-Emerick Aubameyang, der mit rechts aus 14 Metern mit seinem Flachschuss Fährmann keine Chance lässt. 14. Saisontor für den BVB-Angreifer.
3:1
47. Min.
Pierre-Emerick Aubameyang
Tor! BORUSSIA DORTMUND - FC Schalke 04 3:1 - Torschütze: Pierre-Emerick Aubameyang
46. Min.
Junior Caicara
Gelbe Karte Nummer zwei in dieser Saison für Schalkes Caicara. Freistoß für den BVB nach Foul an Mkhitaryan links an der Strafraumgrenze. Den Freistoß setzt Gündogan mit rechts am Tor der Gäste vorbei.
46. Min.
Dortmund stößt an zur zweiten Halbzeit. Keine Wechsel auf beiden Seiten.
 
Der Favorit liegt nach der ersten Hälfte im 87. Bundesliga-Duell zwischen Dortmund und Schalke vorne, aber entschieden ist die Partie noch nicht. Es waren bisher intensive 45 Minuten mit spielerischen Vorteilen für den BVB. Doch die Tuchel-Elf fand erst nach einer halben Stunde mit schnellem und direktem Spiel die entscheidende Lücke, um im S04-Strafraum Unheil anrichten zu können. Nach dem 0:1 schlugen die Gäste schnell zurück, doch Dortmund blieb gefährlicher. Nun ist die Frage, wie Schalke den Ginter-Treffer verdaut...
45. Min.
Jetzt ist Pause in Dortmund. Die Borussia führt gegen Schalke 04 mit 2:1.
45. Min.
In der Nachspielzeit noch ein Schalker Angriff: Sane bringt den Ball nach Zuspiel von Huntelaar in die Strafraummitte. Dort ist Di Santo aber eng von Schmelzer bewacht, sodass der Abschluss des Schalke-Stürmers mit der Hacke aus der Drehung eher zufällig und unkontrolliert zustande kommt. Bürki muss nicht eingreifen, der Ball rollt neben das BVB-Tor.
44. Min.
Dortmund geht wieder in Führung - und zwar mit einem Knalleffekt: Mkhitaryan bringt die Ecke von links an den kurzen Pfosten. Matthias Ginter läuft da ein, setzt sich in der Luft spielerisch leicht gegen Kolasinac durch und lässt Fährmann im Schalker Tor aus vier Metern per Kopf keine Abwehrchance. Für den Defensivspieler ist es Saisontreffer Nummer zwei.
2:1
43. Min.
Matthias Ginter
Tor! BORUSSIA DORTMUND - FC Schalke 04 2:1 - Torschütze: Matthias Ginter
43. Min.
Nach einem von Matip geblockten Pass des in den Strafraum eingedrungenen Schmelzer gibt es eine Ecke für den BVB.
42. Min.
Bei Dortmund ist es Schmelzer, der den Ball von links hoch und weit in den Strafraum der Gäste flankt. Fährmann ist aber zur Stelle, fängt den Ball ab.
40. Min.
Kolasinac und Aogo bringen den Ball auf der linken Schalker Seite nach vorne, der Pass von Aogo auf Meyer macht den Angriff dann aber zunichte: Abseits!
38. Min.
Leon Goretzka
Schalkes Leon Goretzka sieht seine erste Gelbe Karte in dieser Saison nach einem Foul an der Seitenlinie gegen Kagawa.
36. Min.
Es ist Action im Spiel jetzt. Gündogan hämmert den Ball aus gut 25 Metern mit rechts aufs Schalker Tor, verpasst das aber ganz knapp.
34. Min.
Die Schalker zeigen sich vom Gegentreffer alles andere als geschockt - und nutzen die erste Chance nach dem 0:1 direkt zum Ausgleich. Hummels verliert kurz vor der Mittellinie den Ball gegen Goretzka, den der sofort weiter nach rechts spielt zu Sane. Der frisch in die Nationalmannschaft berufene Schalker setzt sich gegen Sokratis durch, passt dann in die Mitte, wo Klaas-Jan Huntelaar im Fünfer nur noch einschieben muss. Auch für den Niederländer ist es das dritte Saisontor.
1:1
33. Min.
Klaas-Jan Huntelaar
Tor! Borussia Dortmund - FC SCHALKE 04 1:1 - Torschütze: Klaas-Jan Huntelaar
31. Min.
Zum zweiten Mal kombiniert Dortmund schnell und direkt - und dieses Mal erfolgreich. Ginter und Castro spielen rechts am gegnerischen Strafraum Doppelpass, sodass Ginter durch ist. Dessen Flanke in die Mitte verwertet Kagawa per Kopf gegen den zu spät kommenden Caicara. Drittes Saisontor für den Japaner.
1:0
30. Min.
Shinji Kagawa
Tor! BORUSSIA DORTMUND - FC Schalke 04 1:0 - Torschütze: Shinji Kagawa
29. Min.
Ganz anders als noch am vergangenen Donnerstag beim Europa-League-Spiel in Prag nehmen die Schalker die Defensivzweikämpfe an, sie setzen immer wieder nach und sind ganz eng dran an den Gegenspielern.
28. Min.
In der Folge des Freistoßes spielen die Dortmunder schnell und direkt auf der linken Seite. Über Castro und Kagawa kommt der Ball in die Mitte zu Aubameyang, doch dessen Schuss aus neun Metern blockt Matip zur Ecke. Der Standard bringt dann nichts ein für den BVB.
27. Min.
Freistoß für Dortmund nach einem Foul von Goretzka an Mkhitaryan an der linken Seitenlinie. Torentfernung knapp 40 Meter.
25. Min.
Mit der Defensivleistung können beide Trainer zufrieden sein, nach vorne allerdings ist noch Luft nach oben. Viele Zuspiele beim BVB in der Schalker Hälfte sind zu ungenau, die Gäste verlieren insgesamt im Spielaufbau zu schnell den Ball.
24. Min.
Sane setzt nach verlorenem Dribbling am gegnerischen Strafraum unfair nach gegen Dortmunds Weigl, der den Spielaufbau ankurbeln will. Freistoß für den BVB.
22. Min.
Weigl und Gündogan nehmen Goretzka in die Zange im rechten Mittelfeld. Schiedsrichter Brych entscheidet auf Freistoß, den Caicara nicht gefährlich in den BVB-Strafraum tritt.
20. Min.
Auf der anderen Seite einer der bisher wenigen Schalker Vorstöße: Aogo flankt halbhoch von links in den Strafraum der Hausherren, wo Sane - von Hummels eng und fair bedrängt - aus fünf Metern links neben das Tor abschließt.
19. Min.
Nach einem Rückpass von Neustädter zu Fährmann läuft Aubameyang den Schalker Keeper an, der aber in Bedrängnis dann noch so eben ins Seitenaus klärt.
18. Min.
Es ist bisher ein von der Taktik geprägtes Spiel, in dem keine der beiden Mannschaften zu viel Risiko geht. Dortmund ist spielbestimmend, aber noch nicht zwingend genug in den Aktionen nach vorne.
17. Min.
Aogo übertreibt es im Zweikampf mit Mkhitaryan im Mittelfeld mit dem Einsatz mit Händen und Füßen. Freistoß für den BVB in einer Zone, aus der keine Gefahr fürs Schalker Tor entstehen kann.
16. Min.
Meyer bringt Kolasinac auf der linken Offensivseite der Schalker ins Spiel. Kolasinac will dann sofort in die Mitte weiterleiten, doch seinen Pass fängt Sokratis ab. Am Ende landet die Kugel bei Bürki, sodass der BVB wieder aufbauen kann.
13. Min.
Gündogan mal mit einem hohen Zuspiel aus dem Mittelfeld in den Strafraum, aber bevor Castro per Kopf an den Ball kommen kann, hat diesen S04-Keeper Fährmann bereits abgefangen.
13. Min.
Im Moment eine Phase, in der die Gäste gar nicht aus der eigenen Spielfeldhälfte herauskommen. Dortmund sieht sich zehn Verteidigern ausgesetzt, müht sich weiter dabei ab, freie Räume im letzten Drittel des Spielfelds zu finden.
11. Min.
Deutlich mehr Ballbesitz für die spielmachenden Dortmunder in den ersten zehn Minuten: Bei etwa 60:40 Prozent sind da die Anteile verteilt. Doch Schalkes konzentrierte Abwehrarbeit zahlt sich bisher aus: Der BVB kommt noch nicht zu gefährlichen Vorstößen über die Flügel, die Wege in den Sechzehner sind zugestellt.
10. Min.
Mkhitaryan kommt im Strafraum mit dem Ball am Fuß durch bis zur Grundlinie, sein Abspiel ins Zentrum landet aber in den Füßen der Schalker Abwehr.
7. Min.
Huntelaar trifft im Kampf um den Ball Gündogan mit dem Ellenbogen unabsichtlich im Gesicht. Schiedsrichter Brych ermahnt den Schalker Kapitän. Den anschließenden Freistoß tritt Castro aus dem Halbfeld in die Arme von Fährmann.
6. Min.
Von Beginn an bieten beide Mannschaften intensive Zweikämpfe und Laufduelle. Die Einstellung scheint bei allen 22 Akteuren einem Derby entsprechend zu sein: bei 110 Prozent.
5. Min.
Dortmund dagegen geht relativ tief rein in die S04-Hälfte, versucht den Spielaufbau der Gäste früh zu unterbinden und so kurze Wege zum gegnerischen Tor zu haben bei Balleroberungen.
3. Min.
Schalke ist bei Dortmunder Spielaufbau darauf bedacht, stets schnell genug Leute an und vor den eigenen Strafraum zu bekommen. Gegen die schnellen BVB-Offensivspieler will der S04 defensiv kompakt stehen und keine Räume anbieten.
2. Min.
Aogo klärt gegen Castro - erste Ecke für den BVB in dieser Partie. Mkhitaryan bringt den Ball zu weit in den Strafraum, da kommt Dortmund auf der linken Seite nicht zum Abschluss.
1. Min.
Schalke stößt an. Das Spiel läuft.
 
Die Kapitäne Mats Hummels und Klaas-Jan Huntelaar führen die beiden Mannschaften auf den Rasen. Knapp 80.000 Zuschauer sind auf den Tribünen des Stadions in Dortmund. Es kann also gleich losgehen...
 
Schiedsrichter des insgesamt 147. Revierderbys zwischen Dortmund und Schalke seit 1925 ist Felix Brych aus München. Der 40-Jährige pfeift zum ersten Mal in dieser Saison ein BVB-Spiel, die Schalker unterlagen in der von Brych geleiteten Partie beim VfL Wolfsburg Ende August mit 0:3.
 
In der vergangenen Saison entschied Schalke das Hinspiel im eigenen Stadion mit 2:1 für sich. Matip und Choupo-Moting hatten schon nach 23 Minuten eine 2:0-Führung herausgeschossen, Aubameyangs Anschlusstreffer reichte am Ende nicht zum Punktgewinn für die Borussia. Im Rückspiel revanchierte sich der BVB mit einem eindrucksvollen 3:0 in Dortmund. Die Tore für den Sieg der Borussia gegen schwache Schalker erzielten Aubameyang, Mkhitaryan und Reus.
 
Auch die Gäste tauschen viermal Personal: Geis ist in der Liga weiter gesperrt, für ihn agiert Kolasinac im defensiven Mittelfeld. Der zuletzt angeschlagene Joel Matip kann spielen, er kommt für Ayhan in die Innenverteidigung. Meyer und Di Santo sind in der Offensive dabei, Höjbjerg und Choupo-Moting rotieren raus.
 
Beim BVB sind heute vier Spieler im Vergleich zu Donnerstag neu dabei. Bürki steht wieder für Weidenfeller im Tor, Sokratis spielt für Bender in der Abwehr, Gündogan kommt rein, sodass Ginter wieder nach hinten rutscht und Piszczek wieder auf die Bank muss. Kagawa beginnt für den verletzten Marco Reus.
 
Vor drei Tagen waren beide Mannschaften noch in der Europa League gefordert. Dortmund erledigte seine Aufgabe gegen FK Qäbälä souverän, gewann 4:0 und zog vorzeitig in die Zwischenrunde ein. Schalke dagegen kam bei Sparta Prag nur zu einem 1:1, die Gelsenkirchener sind damit vor den verbleibenden zwei Gruppenspielen noch nicht durch.
 
In der Bundesliga trafen beide Mannschaften bisher 86 Mal aufeinander. 31 Siege holte der BVB, 30 der S04 - dazu kommen 25 Unentschieden.
 
Schalkes Trainer Breitenreiter betonte, dass man trotz der zuletzt dürftigen Leistungen und Ergebnisse nun bei den starken Dortmundern die Chance habe, etwas mitzunehmen. "Dafür brauchen wir viel Leidenschaft und Herz sowie einen guten Plan. Wir müssen mutig auftreten", sagte Breitenreiter. Wichtig sei es, die starken und schnellen Offensivspieler des BVB nicht zur Entfaltung kommen zu lassen.
 
Dortmunds Coach Tuchel hofft, dass seine Mannschaft ihre Stärken auch in der emotional aufgeladenen Derby-Atmosphäre abrufen kann. Der BVB stellt mit bisher 32 Treffern die zweitbeste Offensive der Liga, dennoch warnte Tuchel vor den defensivstarken Gästen. "Wir werden gute Lösungen brauchen, um hinter ihre Reihen und in die Zwischenräume zu kommen", so der Trainer.
 
Für beide Trainer ist es das erste Revierderby an der Seitenlinie: Thomas Tuchel und Andre Breitenreiter sind erst seit Saisonbeginn für ihre Teams verantwortlich. Doch beide wissen natürlich, was den Fans die Partie heute bedeutet. Tuchel sagte im Vorfeld der Partie, dass er eine knisternde Atmosphäre erwarte "und man die Energie im Stadion spürt". Breitenreiter äußerte sich ähnlich. Alle im Verein würden auf das Spiel brennen - und seien gut vorbereitet.
 
Es ist das Spiel des Jahres, Blau-Weiß gegen Schwarz-Gelb, die Mutter aller Derbys, der Ruhrpott-Kracher, Lüdenscheid-Nord gegen Herne-West, eine Partie zum Unsterblichwerden - suchen Sie sich einfach was aus. Auf jeden Fall elektrisiert die Begegnung Borussia Dortmund gegen Schalke 04 die Massen. Heute kommt noch dazu, dass der Tabellenzweite auf den Tabellenfünften trifft - ein Duell zweier Topmannschaften der Liga also. Wobei: In Topform präsentierten sich zuletzt nur die Gastgeber, die sechs Pflichtspiele in Folge gewonnen haben. Schalke dagegen ist auf Formsuche, fünf Partien hintereinander konnten nicht gewonnen werden. Der BVB geht also als Favorit in dieses Spiel.
 
Die Gäste aus Gelsenkirchen starten so: Fährmann - Caicara, Neustädter, Matip, Aogo - Goretzka, Kolasinac - Sane, Meyer - Di Santo, Huntelaar.
 
Das ist die Derby-Startelf des BVB: Bürki - Ginter, Sokratis, Hummels, Schmelzer - Gündogan, Weigl - Castro, Kagawa, Mkhitaryan - Aubameyang.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 12. Spieltages zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.