bedeckt München 14°

Olympische Sommerspiele 2018 in Pyeongchang : Olympia Tennis Live-Ticker

ATP Olympia 2016 Männer Einzel Rio de Janeiro
SP
Pkt
1
2
3
4
5
srb
N. Djokovic
0xxx
0
0
6
6
x
x
arg
J. M. del Potro
0
0
0
7
7
x
x
Centre Court | 1. Runde
Ende
N. Djokovic
Ranking:
2
Geburtsd.:
22.05.1987
Größe:
1.88 m
Gewicht:
78 kg
Bilanz:
65-9
Preisgeld:
US$ 107.688.878
J. M. del Potro
Ranking:
38
Geburtsd.:
23.09.1988
Größe:
1.98 m
Gewicht:
97 kg
Bilanz:
32-12
Preisgeld:
US$ 16.292.702
Letzte Aktualisierung: 22:31:57
Djokovic
del Potro
Ende
Zunächst soll es das gewesen sein aus dem Olympic Tennis Centre. Wir danken für das Interesse sowie die Ausdauer und wünschen eine schöne Restnacht. Am Montag melden wir uns wieder - mit weiteren Matches. Bis dahin!
Ausblick
Immerhin bleibt Novak Djokovic in Rio eine Medaillenchance - im Doppel mit Nenad Zimonjic. Juan del Potro trifft in der zweiten Runde der Einzelkonkurrenz auf den Portugiesen Joao Sousa.
Fazit
Sieben Breakbällen sah sich Novak Djokovic gegenüber. Und alle wehrte er ab. So ging das Match ohne einen einzigen Aufschlagverlust über die Bühne. Das beweist, wie eng das war. Der Weltranglistenerste machte nicht so viel falsch, nur gelang es ihm nicht, die zielsichere Vorhand des Kontrahenten auszuschalten. Zudem leistete es sich eine für seine Verhältnisse etwas zu hohe Fehlerquote, was in einem normalen Erstrundenmatch kaum aufgefallen wäre. Gegen diesen Juan del Porto allerdings wurde das zum Problem.
Fazit
Freuen darf sich die große Turnierüberraschung zudem über ein nahezu perfektes Spiel. Dem Argentinier unterliefen extrem wenige Fehler - und dass, obwohl er durchaus risikobereit spielte, spielen musste. Vor allem die bärenstarke Vorhand prügelte der 27-Jährige seinem Gegner regelmäßig um die Ohren. Juan del Potro agierte auf sehr hohem Niveau und hielt dies über die gesamte Spielzeit von 147 Minuten. Nicht eine Breakchance ließ der Rechtshänder zu.
Fazit
Im Anschluss fließen Tränen. Nach der fairen Gratulation an den Gegner wird Novak Djokovic bewusst, dass der Traum von Olympiagold ein weiteres Mal geplatzt ist. Und Juan del Potro zeigt sich von seinem Erfolg gerührt - ein großer Sieg nach einer langen Leidenszeit.
6:7, 6:7
Es ist vollbracht! Den zweiten Matchball weiß Juan del Potro zu nutzen. Ihm hilft ein Netzroller. Es ist unmöglich für Djokovic, diesen noch zu erlaufen.
6:7, 6:6
 
Den ersten wehrt Djokovic mit einem glücklichen Return ab.
6:7, 6:6
 
Dann verschlägt Djokovic eine beidhändige Rückhand. Fünf Matchbälle für Juan del Potro - und eigener Aufschlag!
6:7, 6:6
 
Den ersten Punkt in diesem Tiebreak verdankt Djokovic einem der seltenen Vorhandfehler des Gegners.
6:7, 6:6
 
Jetzt wird es eng für Djokovic. Eine Rückhand senkt sich knapp hinter der Grundlinie zu Boden. Dann duellieren sich beide auf der Rückhandseite. Bis del Potro die Initiative ergreift. Die Vorhand zischt die Linie entlang - unerreichbar für den Serben.
6:7, 6:6
 
Juan del Potro beginnt mit seinem dritten Ass. Dann läuft Djokovic zweimal ins Verderben. Zwei Vorhandpassierbälle bedeuten zwei Minibreaks für den Argentinier.
6:7, 6:6
 
Das geht überraschend zügig. Novak Djokovic muss sein Aufschlagspiel durchbringen - und tut das zu Null. Auch im zweiten Durchgang gilt es, den Tiebreak zur Entscheidungsfindung heranzuziehen.
6:7, 5:6
 
Zu Null hält Juan del Potro erneut sein Service. Das ist ein Kampf auf des Messers Schneide. Und nun ist Novak Djokovic wieder enorm gefordert - vor allem mental.
6:7, 5:5
 
Juan del Potro lässt einfach nicht nach. Der Argentinier scheucht den Gegner hin und her. Irgendwann wird der Druck zu groß und der Ball des Serben schafft es nicht mehr übers Netz.
6:7, 5:5
 
Diesen Spielball nutzt Djokovic. Der hohe Passierball mit der Rückhand die Linie entlang fällt ins Feld. Mit beiden Fäusten feiert der Serbe den Spielgewinn.
6:7, 4:5
 
Überraschender Netzangriff von Djokovic. Der Vorhandvolley wird vom Serben gut platziert. Den bringt del Potro nicht mehr zurück.
6:7, 4:5
 
Seine Vorhand aber ist einfach noch so viel besser, weiterhin unschlagbar und arbeitet nach wie vor unter Vollast. Wo diese Vorhand einschlägt, da wächst kein Gras mehr. Diesmal geht es die Linie entlang.
6:7, 4:5
 
Ein Angriffsball von Djokovic streift die Netzkante. Das gibt dem Argentinier die nötige Zeit. Und er kann es auch mit der Rückhand - diagonal über den Platz.
6:7, 4:5
 
Ein Aufschlag des Serben wird Aus gegeben. Das glaubt Djokovic nicht. Seine Challenge hat Erfolg, der Ball trifft auf die Linie - Ass Nummer sieben!
6:7, 4:5
 
Auch der nächste Punkt geht an den Argentinier. Das Spiel ist seins. Und der Druck lastet nun eindeutig auf die Schultern von Novak Djokovic, der gegen den Matchverlust servieren muss. Maximale Konzentration ist gefordert!
6:7, 4:4
 
Immerhin schnuppert Novak Djokovic jetzt mal an seiner ersten Breakchance. Dann jedoch packt del Potro den Vorhandhammer aus.
6:7, 4:4
 
Inzwischen sind zwei Stunden gespielt und noch immer ist kein Ende in Sicht. Bei einem Stopp von Djokovic meint der Stuhlschiedsrichter, zwei Bodenberührungen gesehen zu haben. Fehlentscheidung! Der Punkt wäre später vermutlich ohnehin an Djokovic gegangen.
6:7, 4:4
 
Und dann kommt auch mal die Vorhand von del Potro nicht. Diese ist deutlich zu lang. Novak Djokovic bringt seinen Aufschlag durch.
6:7, 3:4
 
Jeder Fehler des Gegners ist Djokovic willkommen - so wie diese Rückhand ins Netz.
6:7, 3:4
 
Juan del Potro spielt darüber hinaus richtig gut. Novak Djokovic muss viel laufen. Jetzt tut er dies erfolglos. Am Netz vollstreckt der Argentinier mit einem Vorhandflugball.
6:7, 3:4
 
Vorhand beherrscht auch Djokovic. Die passt genau ins Eck. Da läuft del Potro gar nicht erst los.
6:7, 3:4
 
Die Vorhand trifft der Bronzemedaillengewinner von London 2012 nach wie vor, wie er will. Und wenn ihm das in der Form gelingt, ist dagegen kaum ein Kraut gewachsen. Zu Null hält del Potro sein Service.
6:7, 3:3
 
Einen Volley setzt del Potro gegen die Laufrichtung des Gegners. Djokovic rutscht aus und kommt nicht mehr hin. Kurz darauf sind drei Spielbälle zur Hand.
6:7, 3:3
 
Ans Nachlassen denkt Juan del Potro längst nicht. Noch immer spielt der Argentinier wie in besten Tagen und beinahe über seinem aktuell für mögliche gehaltenen Level.
6:7, 3:3
 
Mit Hängen und Würgen hält Novak Djokovic auch dieses Aufschlagspiel. Nach einem erfolgreichen Schmetterball am Netz und einer zu lang geratenen Vorhand von del Potro gleicht der Serbe zum 3:3 aus.
6:7, 2:3
 
Novak Djokovic wird aufs Äußerste gefordert. Wer hätte das vermutet! Jetzt packt der 29-Jährige einen perfekten Rückhandpassierball die Linie entlang aus und zeigt sich erleichtert über die gelungene Aktion.
6:7, 2:3
 
Nun segelt eine unterschnittene Rückhand des Serben ins Aus. Breakball für del Potro! Das ist die siebte Breakchance für den Argentinier in diesem Match. Und auch die wehrt Djokovic ab - mit einem Ass.
6:7, 2:3
 
Die druckvollen Schläge von del Potro kennt Djokovic. Der Stopp kommt jetzt aber völlig überraschend. Auf flinken Füßen erläuft der Serbe diesen Ball tatsächlich noch, hebt ihn dann sogar übers Netz und macht den Punkt.
6:7, 2:3
 
Auch nach 100 gespielten Minuten punktet del Potro munter mit der Vorhand. Einmal mehr muss Djokovic der Kugel staunend hinterherschauen.
6:7, 2:3
 
Und noch findet der Weltranglistenerste keine dauerhaft funktionierende Lösung. Juan del Potro hält wiederholt sein Service. Ja noch nicht einmal einen Breakchance ließ der Argentinier bei eigenem Aufschlag bislang zu.
6:7, 2:2
 
Sichtlich ist Novak Djokovic bemüht, die Vorhand des Gegners nicht zuzulassen. Das erfordert viel Spielintelligenz.
6:7, 2:2
 
Dann fliegend dem Serben wieder die unglaublich wuchtigen Vorhände des Argentiniers um die Ohren.
6:7, 2:2
 
Dennoch bringt Novak Djokovic seinen Aufschlag recht sicher durch.
6:7, 1:2
 
Auch dank seines sechsten Asses holt sich Djokovic drei Spielbälle. Den ersten wehrt del Porto mit einem unglaublichen Vorhandgeschoss ab.
6:7, 1:2
 
Und so hält der 27-Jährige sein Service. Auf der anderen Seite wirkt Novak Djokovic unzufrieden. So fehlerbehaftet kennt er sich selbst gar nicht.
6:7, 1:1
 
Einem Aufschlag mit 200 Stundenkilometern lässt del Potro eine saft- und kraftlose Rückhand folgen, die in den Maschen landet. Dennoch hat der Argentinier in seinem Aufschlagspiel alles im Griff.
6:7, 1:1
 
Mit seinem fünften Ass macht Novak Djokovic das Spiel zu.
6:7, 0:1
 
Auch den wehrt der Serbe ab, der nun sichtlich bemüht ist, die Konzentration wieder zu finden.
6:7, 0:1
 
Die Vorhand von del Potro ist eine Waffe. Damit passiert der Argentinier seinen Kontrahenten sauber die Linie entlang. Nächster Breakball!
6:7, 0:1
 
Djokovic antwortet mit einem guten Aufschlag. Am Netz vollendet der Serbe mit einem Vorhandflugball.
6:7, 0:1
 
Oh weh! In einem ungünstigen Moment unterläuft Novak Djokovic ein Doppelfehler. Damit schenkt er dem Gegner eine Breakchance.
6:7, 0:1
 
Spektakulärer Ballwechsel auf dem Centre Court! Djokovic agiert am Netz. Die Volleys sitzen angesichts der druckvollen Schläge des Gegners nicht. Dann muss der Serbe zum Lob greifen. Und den erläuft del Potro nicht.
6:7, 0:1
 
Gleich der erste wird vom Argentinier genutzt. Damit ist die knifflige Situation, nach Satzgewinn selbst aufschlagen zu müssen, gemeistert.
6:7
 
Mit seinem zweiten Ass verschafft sich Juan del Potro zwei Spielbälle.
2. Satz
 
Etwas unerwartet geht der erste Durchgang im Tiebreak an Juan del Potro. In einem überaus ausgeglichenen Match wusste sich der Argentinier rechtzeitig zu stabilisieren, um Novak Djokovic auf hohem Niveau Paroli bieten zu können. Den zweiten Satz eröffnet del Potro nun mit eigenem Aufschlag.
6:7
Mit einem Gewinnschlag beendet Juan del Potro den ersten Satz. Die starke Vorhand spielt der 27-Jährige die Linie entlang, die ist zu gut. Keine Chance für Djokovic!
6:6
 
Mit eigenem Aufschlag hat der Argentinier nun alle Möglichkeiten. Den ersten Satzball wehrt Djokovic mit einem guten Return ab.
6:6
 
Juan del Potro behauptet das Minibreak. Druck für den Djoker! Dann packt der Argentinier die Vorhandpeitsche aus. Den Ball bekommt der Serbe nicht zurück. Drei Satzbälle!
6:6
 
Djokovic unterlaufen in dieser Phase ungewöhnlich viele Fehler, die seinem Gegner erneut ein Minibreak bescheren. Direkt danach landet eine weitere Vorhand knapp neben der Seitenlinie.
6:6
 
Mit einer wuchtigen Vorhand trifft Juan del Potro die Netzkante. Die Filzkugel schwingt sich dennoch hinüber und fällt dort zu Boden. Den Ball erwischt Djokovic nicht mehr. Der Argentinier hebt entschuldigend die Hände.
6:6
 
Wieder hauen sich beide die Bälle von der Grundlinie aus um die Ohren. Jetzt aber verliert Djokovic die Nerven und bleibt mit einer Rückhand im Netz hängen. Das ist das erste Minibreak. Dieses holt sich der Serbe im Anschluss direkt zurück.
6:6
 
Nach genau einer Stunde gerät Novak Djokovic eine Vorhand zu lang und es geht in den Tiebreak.
6:5
 
Wiederholt serviert Juan del Potro nun gegen den Satzverlust. Der erste Ballwechsel dauert sehr lange. Dann wird eine Vorhand Aus gegeben. Der Argentinier hat da so seine Zweifel. Seine Challenge hat Erfolg. Alle Mühe war somit vergebens, der Punkt muss noch einmal gespielt werden. Den holt sich dann del Potro.
6:5
 
Ein druckvoller Ballwechsel findet ein überraschendes Ende. Plötzlich packt Novak Djokovic einen Rückhandstopp aus, del Potro läuft vergebens.
5:5
 
Das dritte Ass kommt Novak Djokovic nicht ungelegen. Im Anschluss bleibt Juan del Potro eine Vorhand im Netz hängen.
5:5
 
Wunderbarer Vorhandreturn von del Potro, diagonal über den Platz geschlagen. Danach ergreift Djokovic die Initiative. Unterstützt von einem Netzroller greift der 29-Jährige an und verwandelt sicher am Netz.
5:5
 
Mit einem Servicewinner verschafft sich der Argentinier zwei Spielbälle. Gleich beim ersten gerät Djokovic ein Grundschlag zu lang.
5:4
 
Mehr als eine Dreiviertelstunde duellieren sich die beiden schon. Noch immer hält Juan del Potro sehr beachtlich dagegen, auch wenn ihm jetzt eine Rückhand an der Netzkante hängen bleibt.
5:4
 
Insgesamt vier Breakbälle erarbeitete sich Juan del Potro bereits. Keinen davon wusste er zu nutzen. Und so bringt Djokovic seinen Aufschlag erneut durch.
4:4
 
Den Breakball wehrt Djokovic in unnachahmlicher Weise ab - mit einem wunderbaren Rückhandpassierball die Linie entlang. Im folgenden Ballwechsel erwischt del Potro den Passierball noch. Djokovic setzt nach und hat aus dem Halbfeld nun keine Mühe mehr.
4:4
 
Juan del Potro wittert seine Chance. Druckvoll bringt der 27-Jährige sein Gegenüber zum Laufen - bis der zu kurz wird. Der Argentinier steht inzwischen am Netz und setzt der Flugball sicher.
4:4
 
Mit zwei ganz leichten Fehlern verschenkt der Weltranglistenerste Spielbälle. Nach längerer Zeit geht es mal wieder über Einstand.
4:4
 
Nun leistet sich auch der Djoker seinen ersten Doppelfehler. Danach hat der Serbe eine gute Länge in den Grundschlägen. So übt er Druck aus und zwingt den Gegner zum Fehler.
4:4
 
Starker Aufschlag des Argentiniers! Djokovic bläst sofort zum Gegenangriff - und läuft ins Verderben. Den Volley setzt del Potro sicher und holt sich das Spiel.
4:3
 
Da ist der erste Doppelfehler in diesem Match. Er unterläuft Juan Martin del Potro. Dass er es besser kann, zeigt der Argentinier gleich im Anschluss. Den bekommt Djokovic nicht returniert. Und dann setzt es das erste Ass des 27-Jährigen.
4:3
 
Problemlos hält Novak Djokovic sein Service, gibt lediglich einen Punkt ab.
3:3
 
Im Halbfeld stehend, hat del Potro alle Optionen. Seine Vorhand landet nah am Spielfeldrand. Wie die Technik belegt aber auf der falschen Seite der Linie.
3:3
 
Djokovic zeigt seine Klasse. Mit einem Lob übernimmt der Serbe die Initiative. Zwei Schläge später landet seine Vorhand unerreichbar für del Potro in dessen Feld.
3:3
 
Ohne Mühe bringt Juan del Potro sein Aufschlagspiel durch.
3:2
 
Einen ordentlichen Bums hat der Argentinier auf der Pfanne. Jetzt kommt ein Aufschlag mit über 200 Stundenkilometer angeflogen. Seine folgende Rückhand jedoch segelt ins Aus.
3:2
 
Djokovic bleibt ein Spielball, den er nutzt. In diesem Fall profitiert der Serbe von einem Fehler des Kontrahenten, der eine Vorhand seitlich ins Aus setzt.
2:2
 
Die druckvollen Grundschläge von del Potro bringen Djokovic in Bewegung. Der Argentinier rückt ans Netz vor und vollstreckt. Das wiederholt sich Sekunden später. Jetzt agiert der Rechtshänder über Kopf sicher.
2:2
 
Novak Djokovic serviert durch die Mitte. Das ist sein zweites Ass, damit hat der Gegner in diesem Augenblick nicht gerechnet.
2:2
 
Der Argentinier steht in der Rückhandecke und lässt seine Vorhand sprechen. Wunderbar die Linie entlang gespielt, bringt sie ihm den Spielgewinn.
2:1
 
Serve and Volley! Juan Martin del Potro taucht am Netz auf und setzt den Flugball entschlossen. Doch Djokovic läuft genau in die Flugbahn. Ein kontrollierter Schlag ist nicht möglich.
2:1
 
Während Djokovic seine Sicherheit gefunden hat, sucht del Potro noch. Dem 27-Jährigen unterlaufen noch zu viele Fehler. Mit dieser Quote wird das nichts.
2:1
 
Jetzt ist der Rhythmus da. Zu Null hält Novak Djokovic sein Service. Einem guten Aufschlag folgt eine Vorhand, die den schlecht postierten Argentinier auf dem falschen Fuß erwischt.
1:1
 
Erneut probiert Djokovic den Stopp. So lockt der 29-Jährige den Kontrahenten nach vorn, um ihn dann per Lob zu überwinden.
1:1
 
Relativ souverän bringt der Argentinier seinen Aufschlag durch - mit einem wunderbaren Rückhandpassierball die Linie entlang.
1:0
 
Djokovic returniert recht gut. Dann versucht es der an eins gesetzte Serbe mit feinem Händchen. Der Stopp gerät zu lang. Den erläuft del Potro und macht mit der Vorhand die Linie entlang den Punkt.
1:0
 
Nun schauen wir, wie sich Juan Martin del Potro als Aufschläger präsentiert.
1:0
 
Lange acht Minuten dauert dieses erste Spiel. Dann kommt Novak Djokovic mit einem blauen Auge davon und hält sein Service nach der Abwehr dreier Breakbälle.
0:0
 
Längere Ballwechsel können helfen, das richtige Maß zu finden, um die Schläge genauer zu dosieren.
0:0
 
Jetzt wird es Novak Djokovic zu bunt. Erneut soll eine Rückhand im Aus gewesen sein. Er nimmt eine Challenge in Anspruch. Die Technik aber bestätigt den Linienrichter.
0:0
 
Das erste Aufschlagspiel des Serben wird zu einem zähen Ringen. In erster Linie jedoch sind es Fehler, die bislang den Ausschlag geben.
0:0
 
Darauf antwortet Djokovic mit seinem ersten Ass. Dennoch sieht er sich wenige Augenblicke später einem Breakball gegenüber. Den wehrt er mit einem guten Aufschlag ab, den der Argentinier nicht sauber returniert.
0:0
 
Den ersten längeren Ballwechsel gestaltet der Weltranglistenerste eigentlich druckvoll. Dann aber packt del Potro eine Vorhand aus, die diagonal über den Platz zischt und eine respektvolle Geste seines Gegenübers zur Folge hat.
1. Satz
 
Noch einen tiefen Schluck aus der Flasche - dann schreitet Novak Djokovic zur Tat und eröffnet das Match mit Aufschlag. Der erste Punkt jedoch geht an seinen Gegner.
Gute Stimmung
 
Die argentinischen Fans auf den Rängen sorgen beinahe für Fußballatmosphäre. Passend dazu tragen viele die entsprechenden Trikots der Nationalmannschaft oder beispielsweise von den Boca Juniors. Derartige Stimmung kennen Tennisprofis sonst nur vom Davis Cup.
Bedingungen
 
Um 20:30 Uhr Ortszeit gewinnt die Dunkelheit die Oberhand in Rio de Janeiro - wären da nicht die Flutlichanlagen der Sportstätten. Auch das Olympic Tennis Centre ist natürlich hell erleuchtet. Bei gut 20 Grad und locker bewölktem Himmel herrschen gute Bedingungen für die Tennisprofis vor. Und die Ränge auf dem Centre Court sind beinahe voll besetzt. Auch Boris Becker, der Doppelolympiasieger von 1992, hat in seiner Funktion als Trainer von Novak Djokovic Platz genommen.
Wahl
 
Die Spieler finden sich am Netz beim Stuhlschiedsrichter Pascal Maria aus Frankreich zur Wahl ein. Die gewinnt der Argentinier und entscheidet sich für Rückschlag. Anschließend spielen sich beide noch ein wenig ein. In Kürze also wird das Match beginnen.
Einmarsch
 
Da sind die Protagonisten. Juan Martin del Potro geht voran und wird vom Jubel zahlreicher argentinischer Fans begleitet. Dann begrüßt das Publikum auch Novak Djokovic enthusiastisch.
Muguruza siegt
 
Auf dem Centre Court gewinnt soeben die Spanierin Garbine Muguruza ihr Auftaktmatch gegen Andrea Mitu aus Rumänien mit 6:2 und 6:2. Damit ist nun der Weg frei für unsere beiden Herren, die wir schon lange so sehnsüchtig erwarten.
Head 2 Head
 
Neben dem kleinen Finale von London feierte Juan Martin del Potro noch zwei weitere Siege gegen Djokovic - 2011 im Davis Cup und 2013 in Indian Wells. Die übrigen elf Begegnungen gingen alle an den Serben. Das letzte Aufeinandertreffen allerdings liegt beinahe drei Jahre zurück. 2013 bei den ATP World Tour Finals in London siegte Djokovic in drei Sätzen.
Medaillen dekoriert
 
In der Vergangenheit jedoch hat der einstige Weltranglistenvierte durchaus höchstes Niveau nachgewiesen - so beispielsweise als US-Open-Sieger 2009. Und auch olympische Luft schnupperte del Potro bereits. Bei seiner ersten Teilnahme holte der Argentinier 2012 in London Bronze. Gegner in diesem Spiel um Platz drei war Novak Djokovic. Eine solche Bronzemedaille jedoch sicherte sich der Serbe bereits zuvor bei seiner ersten Olympiateilnahme in Peking.
del Potro 2016
 
Weit weniger erfolgreich war Juan Martin del Potro auf der Tour unterwegs. Nach seinem Comeback nach beinahe einjähriger Verletzungspause blieben zwei Halbfinals die einzig nennenswerte Ausbeute der Bemühungen des 27-Jährigen. Im Februar in Delray Beach scheiterte er auf Hartplatz an Sam Querrey. Und im Juni in Stuttgart bedeutete auf Gras Philipp Kohlschreiber die Endstation. Seinen bis zum jetzigen Zeitpunkt letzten Turnierauftritt hatte der Argentinier in Wimbledon, wo es in der dritten Runde kein Vorbeikommen an Lucas Pouille gab. Seine alte Klasse konnte der Rechtshänder also noch nicht wieder erreichen.
Djokovic 2016
 
Neben Andy Murray ist in diesem Kalenderjahr vor allem Novak Djokovic das Maß aller Dinge im Herrentennis. Von seinen insgesamt 66 Turniersiegen auf der ATP-Tour feierte der Serbe 2016 allein sieben. Das begann zu Jahresbeginn in Doha, schloss die Australien und French Open sowie die 1000er-Turniere von Indian Wells, Miami und Madrid ein. Und auch seinen letzten Auftritt beim Rogers Cup in Toronto beendete der 29-Jährige siegreich. An der nötigen Form sollten also keinerlei Zweifel bestehen.
vor Beginn
 
Als fünftes und letztes Match auf dem Centre Court ist der erste Auftritt des Weltranglistenersten angesetzt. Wir müssen derzeit davon ausgehen, dass die Partie nicht vor 01:15 Uhr MESZ beginnen wird.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen zum olympischen Tennisturnier, in der 1. Runde trifft Novak Djokovic auf Juan Martin del Potro.
Turnier
Finale
J. Martin del Potro (ARG)
5
6
2
5
A. Murray (GBR/2)
7
4
6
7
Copyright © 2021 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten